Minimal schenken

Der Geburtstagsmonat August ist da. Nicht nur ich selbst, auch meine Mutter und Freunde haben Geburtstag. Und es stellt sich wie immer die Frage: Was schenken ? Denn nicht nur ich möchte als Minimalismusliebende nur ungern Herumstehkram geschenkt bekommen, ich möchte ihn auch ungern verschenken. Dennoch möchte ich Aufmerksamkeiten geben. Das sind die Dinge, die ich gern schenke:

  • Bücher 
    Ich selbst bekomme sie gern geschenkt und man kann sie nach dem Auslesen weitergeben oder in offene Bücherschränke stellen. Mich würde es nicht einmal stören, wenn ich gebrauchte Bücher geschenkt bekäme. Nur wünsche ich mir, dass die Bücher selbst so gewählt sind, dass sie mir durchaus gefallen können. Und so schaue ich auch darauf, dass sie zum Beschenkten passen. Dass sie eben nicht (nur) mir zusagen, sondern dem entsprechen, was der- oder diejenige gern liest. Denn egal wie gut man sich versteht, bei Büchern gehen die Vorlieben oft weit auseinander.
  • Zeitschriften
    Ich habe schon häufiger Zeitschriften-Abos verschenkt. Dazu muss man aber wissen, dass die Person gern noch Zeitschriften liest und deren Themenvorlieben gut kennen. Ist aber bisher immer sehr gut angekommen. Auch für Herrn Klein habe ich so ein Abo von Geomini schenken lassen. Finde ich besser als Spielsachen, von denen er sowieso genug hat. Und besser als die Kinderzeitschriften mit Klimbim, die es im Supermarkt gibt.
  • Whisky
    Wir selbst sind Whiskyliebhaber und haben auch Freunde und Verwandte, die ihn lieben. Eine Flasche ist wertvoll und hält länger als ein Wein. Und wenn sie alle ist, steht sie nicht herum. Außerdem ist die Auswahl endlos.
  • Zeit
    Es klingt oft so banal. Aber wenn man sich ein wenig Gedanken macht, gibt es hier viele Möglichkeiten.

    Gutscheine
    Man kann Gutscheine für diverse Aktivitäten schenken. Ich verbinde das oft mit einem Datum, damit es nicht nur ein irgendwie “Mirfälltsonstnichtsein” Geschenk wird, sondern auch mit mir gemeinsam erlebt werden kann. Meiner Mama schenkte ich so zum Muttertag und als “Danke für die Wochenbettbetreuung” einen Thermengutschein, den wir im einlösen, wenn sie mal wieder hier ist.

    Workshops
    Vom Liepsten bekam ich letztes Jahr eine Teilnahme an einem Kalligrafiewokshop geschenkt. Ich schenkte ihm heuer die Teilnahme an einem Yogaworkshop. Das ist wertvolle Zeit, die wir uns da schenken und von der wir langfristig etwas haben.

    E-Course
    Da gibt es so unendlich viele und es ist sicher für jeden etwas spannendes zu finden, wenn man weiß, dass die Person diese Art auch mag. Sowohl mein E-course “Minimal Du” als auch “Paar sein und bleiben” wurden schon verschenkt und sind auch eingelöst worden.

    Wellness
    Shiatsugutscheine sind auch schon sehr gut angekommen. Oder sonstige Massagen. Auch hier sind Ablaufdaten oder Fixdaten immer von Vorteil, damit solche Gutscheine auch eingelöst werden.

  • Gute Schokolade
    … finde ich immer eine sehr schöne Beigabe zu Zeit-Geschenken.

Was schenkt Ihr am liebsten? Und was bekommt Ihr gern geschenkt? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *